02.04.2014

7 Wochen Kosmetik und Klamotten Fasten | Update 2/3

Die Hälfte der Fastenzeit ist vorbei - mit den letzten zwei Wochen geht es in den Endspurt!

Versuchungen waren sehr groß, ich war mehrmals in der Stadt Geschenke besorgen und auch mit Freundinnen einfach bummeln. Gekauft habe ich mir nichts, mein Rexona Deo wenn es im Angebot ist, wird gekauft aber das sehe ich nicht als Bruch des Fastens an. Ohne Deo ist schließlich schlecht. Ansonsten habe ich mir ein paar Schuhe gekauft, Schuhe habe ich bewusst ausgeschlossen da ich neue brauchte und es jedes Jahr ein schlimmes Prozedere ist, passende Schuhe zu finden. Ich suche immer ganz einfache und schlichte Schuhe, die natürlich bequem sind, aber finde nie (!) welche.
 
Kosmetik + Pflege: Statt mich an neu erworbenen Dingen zu erfreuen, erfreue ich mich an aufgebrauchten Produkten: Bodylotion, Shampoo, Peeling, Mascara und einige Dinge sind bald leer. Und so wie euphorisch ich noch gerade bin, will ich auch danach nicht in alte Muster verfallen sondern endlich "Produktleichen", die seit teilweise Jahren oder auch Monaten hier stehen, aufbrauchen. Mal sehen wie erfolgreich ich bin! Was mir die Augen geöffnet hat, war die Tatsache dass ich manche Monate überhaupt keine Drogerie betreten müsste und trotzdem alles noch da habe, weil ich noch einige Vorräte habe. Vielleicht schiebe ich da den Einkauf noch etwas hinaus, bis auf Deo und Augenmake-up Entferner wird mir auch noch länger nichts ausgehen. Andererseits habe ich auch einige Dinge, die auf meiner Wunschliste stehen und die ich mir dann auch "gönne"

Klamotten: Was mich am meisten überrascht, ist die Tatsache dass ich in der ganzen Zeit noch kein Outfit doppelt anhatte. Natürlich bei Jeans habe ich einfach eine keine große Auswahl und trage oft die gleichen logisch, aber Tops, Blusen, Shirts und Co. hatte ich noch keins doppelt an. Außer ein zwei Basic Shirts oder Tops drunter und trotzdem habe ich noch viele Teile, die ich schon ewig nicht mehr getragen habe. Und tatsächlich hatte ich auch lange nicht mehr das Gefühl - du hast nichts zum Anziehen, sondern habe jeden Morgen schnell was gefunden. Was mir jedoch klar wurde, ich brauche noch ein paar Basic Shirts.
 
Ich bin mehr als stolz durchgehalten zu haben und freu mich, mich dieser Aufgabe gestellt zu haben. 

6 comments

2. April 2014 um 19:36

Na das klingt doch vorbildlich! Glücklicherweise habe ich das "Horten" von Produkten nicht als Problem, und auch Kosmetik kaufe ich nur noch sehr gezielt, allerdings ist das Kaufen von Klamotten mein absolutes Laster in letzter Zeit. Als ich langsam meine Klamotten austauschen musste, weil gar nichts mehr gepasst hat, habe ich leider das Onlineshopping bei H&M für mich entdeckt und seither bestellte ich leider andauernd etwas. Zwar ist das ab und an nicht so "schlimm", weil ich Sportsachen kaufe, die ich wirklich brauche und ab und an muss ich auch ein paar Sachen austauschen, aber prinzipiell könnte ich vermutlich einen Monat keine Wäsche waschen und hätte immer noch genug zum Anziehen. Eventuell sollte ich mir so etwas auch auferlegen, das tut eventuell ganz gut und hilft dabei, die Kapazitäten meines Kleiderschranks nicht weiter zu strapazieren :D sonst muss ich hier langsam anfangen, noch einen Kleiderschrank irgendwo hinzubauen.

Liebe Grüße <3

2. April 2014 um 20:54

Das hört sich wirklich toll an. Sehr erfolgreich! Ich bin schon vor langer Zeit dazu übergegangen, immer auszusortieren und Dinge zu verkaufen, die ich nicht mehr trage oder benutze. Das Geld nehm ich dann, um mir was aus der Reihe, was ich echt null brauche sondern nur WILL zu kaufen und finde es so ganz gut. Komm ich toll mit zurecht und hab nur selten Spontankäufe :)

3. April 2014 um 08:21

@Isadonna
Bei mir ist es genauso, ich verdiene nun ja etwas Geld und habe da viel öfter etwas gekauft. Da mal ein T-Shirt und ein Tuch usw.
Ich könnte wohl länger als einen Monat aus meinem Schrank leben!
Ich habe in der Zeit einfach wieder entdeckt meine Vielfalt aber auch zu nutzen und alles mal wieder zu tragen.
Liebe Grüße ♥

3. April 2014 um 08:23

@Wiebke
Aussortiert habe ich auch einiges und will einiges auch noch zu Geld machen und verkaufen, ich hoffe ich finde dafür Abnehmer. An Klamotten habe ich eher viel gespendet und Kosmetik sortiere ich gerade noch und schaue, was noch spannend ist.
Liebe Grüße ♥

4. April 2014 um 19:38

Coool dass es voran geht. Da ich mein Projekt grad mit weniger Herzensblut betreibe wars bei mir im Endeffekt nicht so schlimm adss ich mich zwei geplanten Einkäufen hingegeben habe... DAnn hab ich bei ccb Paris zuzuschlagen bevor die endgültig dicht machen. Nächste Woche folgt der langersehnte Müller Einkauf (der wohl keiner ausfallen wird) und dann ist Schicht im Karton. Dann werd ich auch wieder fasten ^^

5. April 2014 um 17:16

@Lila
Ich wollte es diesmal unbedingt durchhalten und deswegen war ich da sehr konsequent.
Danach stehen allerdings auch ein paar Käufe an, ich hoffe allerdings da kann ich mich auch beherrschen. ;)

Kommentar veröffentlichen

Dein Platz im Wunderland :)
Aber immer freundlich bleiben, keine Beleidigungen und pure Blogwerbung wird gelöscht!