13.02.2014

5 Dinge, die ich an mir mag

Statt Produkten gibt es heute einen Art Tag der etwas Privater ist, angesteckt von Cream möchte ich auch mal erzählen was ich so an mir mag. Ich finde man neigt viel öfter dazu seine Makel zu sehen und sich auch sie zu konzentrieren, anstatt einfach stolz auf seine Vorzüge zu sein. Ich finde mich keinesfalls perfekt, aber mittlerweile habe ich ein paar Dinge gefunden, die ich an mir mag und auf die ich irgendwie stolz bin. Trotzdem wäre bei mir schneller gegangen 5 Dinge aufzuzählen, die ich nicht mag.
1. mein Füße und Hände
 
Sowohl Füße als auch Hände klein und zierlich, dass finde ich als Frau einfach schöner. Außerdem gefällt mir meine Nagelform und weil ich sehr penibel in der Pflege bin, sind Füße und Hände immer weich und gepflegt.
2. lange glatte naturblonde Haare
Gut manchmal verfluche ich sie auch ich gebs ja zu, aber meistens genieße ich eher, dass sie so schön unkompliziert sind. Sie glänzen von Natur aus und neigen nur in den Spitzen dazu bisschen trocken zu sein. Außerdem brauchen sie kein Styling, ich stehe morgens auf und sie liegen immer gut. Einmal im Monat muss ich mal eine wirre Strähne glätten, wenn überhaupt!
3. lange schlanke Beine
Ich finde die Proportionen stimmen und im Vergleich zum Oberkörper sind sie länger, außerdem *toitoitoi* ohne Cellulite und Dehnungsstreifen. Ich betone sie auch gerne durch Röcke, Kleider und engen Hosen.
4. meine Augen
Früher dachte ich sie sind einfach mausbraun und fand sie langweilig. Allerdings haben sie im Sonnenlicht mittlerweile einen grünen Stich und braune Augen wirken oft gleich warm und herzlich. Im Kontrast zu den blonden Haaren kann ich, wie ich finde, sowohl kalte als auch warme Farben tragen.
5. meine ordentliche Schrift
Hat nichts mit Beauty zu tun, aber auch etwas auf das ich stolz bin. Wenn ich will und motiviert bin, dann kann ich sehr ordentlich schreiben und dann wirkt es fasst wie mit dem Computer geschrieben weil es so regelmäßig ist.
 
Ich bin ehrlich mehr als die 5 wären mir auch nicht eingefallen, dafür sehe ich viel zu viele Makel an mir. Was mögt ihr an euch?

5 comments

14. Februar 2014 um 08:30

Hallo Mimi!
Ich finde es immer total schwierig sofort zu sagen, was man an einem selbst mag.
Meist kommt das erst in Situationen, in denen das erst zu schätzen weiß, oder?
Lg
Lina
von www.vivacious-lina.blogspot.com

14. Februar 2014 um 10:06

Eigentlich sollte sich jeder Mensch darüber Gedanken machen und sollte direkt spontan mindestens fünf Dinge aufzählen können. Ich finde es klasse, dass du sowas gemacht hast!
Liebe Grüße

14. Februar 2014 um 13:57

@Obstgartentorte
Wie wahr! Aber anstatt das zu machen meckert man lieber über seine angeblichen Makel.

14. Februar 2014 um 15:57

Ich müsste auch erstmal überlegen, mir fällt das immer schwer. Ich mag mich sehr, aber entspreche nicht so dem gängigen Schönheitsideal, daher will ich nicht überheblich wirken :D Sollte den 'Tag' auch mal machen...

27. Februar 2014 um 16:01

Punkte eins bis vier treffen auch so in etwa auf mich zu, nur beim 5. Punkt müsste ich mir etwas anderes überlegen. Netter Post, mal eine Abwechslung zum ewigen Produktpostig - vielen Dank, sehr inspirierend :)

Kommentar veröffentlichen

Dein Platz im Wunderland :)
Aber immer freundlich bleiben, keine Beleidigungen und pure Blogwerbung wird gelöscht!